Norisbank Aktiendepot

norisbank.de: Teaser für das Depot-Angebot der Norisbank

Die Norisbank bietet in Kooperation mit der Deutschen Bank ein maxblue Depot für den Wertpapierhandel an. Wie sehen Leistungen, Kosten aus und welche Besonderheiten gibt es bei dem Aktiendepot?

1. Hintergrund

Die Norisbank ist eine reine Direktbank mit Sitz in Bonn. Es handelt sich um eine Tochter der Deutschen Bank. Seit 2012 existieren keine Filialen mehr, der Fokus liegt auf dem Online-Geschäft. Somit findet keine örtliche Betreuung statt, da alle 90 Filialen geschlossen wurden. Bei einigen Produkten fungiert die Norisbank als Vermittler. Hierzu zählt auch das Aktiendepot. Es wird das maxblue Depot der Deutschen Bank vertrieben.

Info: Entscheiden Sie sich für ein Aktiendepot bei der Norisbank, schließen Sie einen Vertrag mit der Deutschen Bank ab. Es gibt kein reines Norisbank Depot, sondern nur das maxblue Depot der Deutschen Bank.

2. Leistungen

Das maxblue Depot der Norisbank bietet einen breiten Funktionsumfang. Generell werden alle üblichen Leistungen angeboten, die Sparer und Trader benötigen. Käufe lassen sich bequem per Internet oder über den telefonischen Support durchführen. Die Hotline steht Ihnen 24/7 zur Verfügung. So können Sie eine Order auch für den nächsten Tag vorbereiten. Gängige Risikobegrenzungen wie ein Stop Loss Limit sind inklusive.


Depot Testsieger April 2020 
Flatex:
✅ 200 € Cashback sichern
✅ Digitale Eröffnung: 5 Min. per Videoident
✅ Mobil handeln per App
✅ Nur 3,80 Euro pro Order für 6 Monate

zum Anbieter
Consorsbank:
✅ 20 € Prämie für den ersten Sparplan
✅ Über 220 ETF-Sparpläne für 0 €
✅ Handel über App möglich
✅ Nur3,95 Euro pro Order für 12 Monate

zum Anbieter

Als Anleger können Sie weltweit und außerbörslich per Direct Trade investieren. Die Börse Frankfurt hat von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. In Stuttgart geht der Handel bis 22:00 Uhr. Direct Trade ermöglicht Ihnen Transaktionen zwischen 8:00 und 23:00 Uhr! Vieltrader können diese Feature für späte Orders nutzen.

Eine Auswahl der handelbaren Produkte:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Devisen
  • ETF
  • Fonds
  • Optionsscheine
  • X-markets
  • Zertifikate

3. Gebühren

Für Kontoeröffnung und Kontoführung werden keine Gebühren erhoben. Das ist sehr positiv, da unnötige Kosten die Rendite negativ beeinflussen. Das maxblue Depot der Norisbank wirbt mit einer Depotgebühr von 0 Euro.

Bei Fonds fällt meist ein Ausgabeaufschlag an. Die Norisbank bietet auf 6.300 Fonds einen Rabatt von 50 Prozent. So können Sie Fonds zu attraktiven Konditionen erwerben.

Für Kauf und Verkauf fallen Orderkosten von jeweils 0,25% des Tradevolumens an. Nach unten und oben sind die Beträge gedeckelt. Die Minimumprovision liegt bei 8,90 Euro, maximal sind es 49,90 Euro. Zudem ist ein Vieltrader-Rabatt in Höhe von 20% möglich. Dabei ist die Anzahl Ihrer Trades entscheidend. Ab 125 Transaktionen in 6 Monaten erhalten Sie in den nächsten 6 Monaten einen Preisvorteil von 10%. Bei mindestens 250 Transaktionen sind es sogar 20 Prozent.

Die Eröffnung des Aktiendepots erfolgt komplett online. Sogar die Legitimation ist per Video möglich, was Ihnen den Weg zur Post erspart. Besitzen Sie keine Webcam, können Sie das klassische PostIdent-Verfahren nutzen. Beide Methoden laufen komplett kostenfrei ab.

norisbank.de: Die Vorteile des Depots im Überblick

4. Zielgruppe

Das Aktiendepot der Norisbankkommt für verschiedene Anlegertypen infrage. Anfänger können den Börsenhandel von Grund auf erlernen. Hierzu hat die Deutsche Bank die Rubrik “Lernen & Verstehen” kreiert. Dort erhalten Sie Tipps rund um die Geldanlage mit Aktien und Fonds. Es gibt auch ein virtuelles Depot, wo Sie ein echtes Depot spielerisch nachbilden können. Das erlaubt Käufe und Verkäufe ohne finanzielles Risiko.

Erfahrene Trader profitieren insbesondere vom Vieltrader-Rabatt. Die Minimumprovision für eine Order von 3.000 Euro sinkt von 8,90 Euro auf 7,12 Euro (abzüglich 20% Rabatt). Pro 100 Trades entspricht das einer Ersparnis von 178 Euro! Das sind jeweils 50 Käufe und Verkäufe.

Im Vergleich zur Konkurrenz sind die Gebühren wettbewerbsfähig. Selbst Azubis oder Studenten können maxblue zum langsamen Vermögensaufbau nutzen.

5. Besonderheiten

Das Aktiendepot wird über die Deutsche Bank eröffnet. Dafür erhält die Norisbank eine Provision in Höhe von 250 Euro. Zusätzliche 250 Euro gibt es nach 12 Monaten, wenn das Depotvolumen bei mindestens 10.000 Euro liegt. Als Neukunde können Sie von dieser Prämie profitieren. Die Norisbank schüttet bis zu 500 Euro Wechselprämie für 0,5% des übertragenen Depotvolumens aus. Bei 50.000 Euro würden Sie z. Bsp. eine Bonuszahlung von 250 Euro erhalten.

Ein weiteres Extra ist die hauseigene maxblue Plattform. Der Nutzer erhält Einblicke ins Research der Deutschen Bank. Die Infos können sich bei der Kapitalanlage als hilfreich erweisen. Per Smartphone können Sie Ihr Depot von unterwegs aus verfolgen. Die maxblue App ist für gängige Android- und iOS-Geräte verfügbar.

6. Sicherheit

Die Deutsche Bank ist ein deutsches Kreditinstitut. Daher gelten die gesetzlichen Regelungen der Bundesrepublik.

Hier sind drei Punkte zu nennen:

  • gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro
  • freiwillige Einlagensicherung von bis zu 550 Mio. Euro
  • Schutz von Aktien und Fonds als Sondervermögen

Im Falle einer Pleite können Sie Ihre Aktien, ETFs und Co. bequem auf ein anderes Depot übertragen. Bezüglich der Sicherheit bestehen bei maxblue keine Bedenken.

Fazit: Das maxblue Depot der Norisbank ist ein kostengünstiges Depot. Es eignet sich besonders für Anfänger und Vieltrader. Wer gerade erst in die Börsenwelt einsteigt, profitiert vom ausgiebigen Schulungsprogramm. Experten können mit dem Vieltrader-Rabatt ihre Gebühren senken.

Depot Testsieger April 2020 
Flatex:
✅ 200 € Cashback sichern
✅ Digitale Eröffnung: 5 Min. per Videoident
✅ Mobil handeln per App
✅ Nur 3,80 Euro pro Order für 6 Monate

zum Anbieter
Consorsbank:
✅ 20 € Prämie für den ersten Sparplan
✅ Über 220 ETF-Sparpläne für 0 €
✅ Handel über App möglich
✅ Nur3,95 Euro pro Order für 12 Monate

zum Anbieter